Anglerverein Ebersbach e.V.

Home

Spinnereiteich Ebersbach D09-107: Allgemeines Angelgewässer, Eisangeln und Bootsbenutzung verboten

Wiesenteich Ebersbach D09-108: Allgemeines Angelgewässer, Eisangeln und Bootsbenutzung verboten. Raubfischangelverbot bis 31.05.2019!

Spree Kreisgebiet Görlitz D09-201: Salmonidengewässer, von der Quelle bis Ortsausgang Friedersdorf (Querung B96) rote Strecke/Angeln verboten, ab Ortsausgang Friedersdorf bis Kreisgrenze Bautzen grüne Strecke/Angeln nach den Regeln für Salmonidengewässer

Bleichewasser Ebersbach: Zu- und Ablauflauf zum Wiesenteich und Spinnereiteich, Angeln verboten

Schwarzer Teich Ebersbach : Aufzuchtgewässer, Angeln verboten

Auf den Grundstücken (Eigentum Anglerverband Elbflorenz e.V. bzw. Anglerverein Ebersbach e.V.) gilt grundsätzlich:

  • · Baden, Zelten und offenes Feuer verboten.
  • · Hunde sind ständig zu beaufsichtigen, ggf. anzuleinen,  
      Hundebadeverbot im Spinnereiteich.
  • · Verunreinigungen sind zu unterlassen bzw. sofort zu beseitigen.
  • · Jede Veränderung an der Bepflanzung verboten.
  • · Nutzung des Parkplatzes vor dem Tor ausschließlich mit gültigem
      Erlaubnisschein des Anglerverbandes (Kopie gut sichtbar hinter
      der Frontscheibe).
  • · Durchfahrt durch des Tor nur für Berechtigte.
  • · Parkverbot im Bereich der Zufahrt zum Grundstück - Zufahrt muss
      für Feuerwehr gewährleistet sein (ggf. erfolgt kostenpflichtiges
      Abschleppen)
  • · Betreten der Eisflächen im Winter verboten.
  • · Betreten und Befahren erfolgt auf eigene Gefahr – Hinweisen und
      Weisungen des Vorstandes des Anglervereins Ebersbach e.V. ist
      Folge zu leisten.
  • · Schuppen und Schlachten (Ausnehmen) von Fischen verboten.
  • · Gehbehinderte Angelfreunde wenden sich bitte an des Vorstand
      des Anglerverein Ebersbach e.V.. Sie können einen Schlüssel für
      das Tor erhalten.
  • Bei Zuwiderhandlungen erfolgt der Verweis vom Gewässer / Grundstück sowie Ahndung entsprechend der Gewässerordnung. Weitere rechtliche Folgen / Schadenersatzforderungen bleiben vorbehalten.